Ich bin ziemlich sensibel, verletzlich und nicht so wie alle anderen.

Die meisten wissen nicht wovon ich spreche, die meisten hassen es wie ich spreche.

Die meisten wollen nichts mehr mit mir zu tun haben, denn sollen sie es mir sagen.

Die meisten verstehen garnichts von mir, sie reden nur wie alle, sie denken wie alle.

Doch ich, ich denke und spreche anders.

Ich bin nicht wie alle.

Ich habe angst die Kontrolle zu verlieren, ich habe angst diese Fressattacken zu kriegen.

Ich habe angst durchschaut zu werden.

Ich habe angst jemand könnte mein inneres erkennen.

Ich habe angst erkannt zu werden.

Ich will stark sein, ich will durchhalten.

Ich will es allen zeigen, dass ich es kann.

 Ich sehe es nicht ein, gesagt zu bekommen, ich seie krank.

 Ich bin nicht krank, ihr seid krank.

Kommt einmal in meine Welt, versteht mich nur ein einziges mal.

Versucht einmal so wie ich zu denken, zu reden.

Merkt ihr denn nicht, ich habe recht, ich muss es tun.

Denn anders geht es einfach nicht.

Mir geht es gut, wenn ich nichts esse.

Mir geht es so scheiße, wenn ich gegessen habe.